• Logo

  • DRG

    Die Abkürzung DRG steht für Diagnose Related Groups (Diagnosebezogene Fallgruppen).
    Dabei handelt es sich um eine neue Abrechnungsform mit Spitälern. Bei DRG wird der Preis eines Krankenhausaufenthalts nicht mehr über Tages-, Abteilungs- oder Fallpauschalen bestimmt. Entscheidend ist die Diagnose und damit die Schwere des Falls: Gilt die Behandlung eines Patienten als besonders aufwändig, also personal- und kostenintensiv, wird diesem Umstand durch eine höhere Vergütung Rechnung getragen. (Quelle: santesuisse.ch)

    Das könnte Sie ebenfalls interessieren:
    - Gratis Beratung durch Krankenkassen-Experten
    - Gratis Krankenkassenvergleich
    - Informationen und Ratgeber zur Krankenversicherung

    Tags:

    Ähnliche Artikel und Inhalte:
    Diesen Artikel weiterempfehlen / merken:
    • Print
    • Digg
    • del.icio.us
    • Facebook
    • Google Bookmarks
    • Add to favorites
    • email
    • LinkedIn
    • Live
    • MisterWong
    • PDF
    • RSS
    • Twitter
  • rechte Spalte

    Beratung oder Offerte:

    Krankenkassen Beratung / Vergleich
  • Empfohlene Versicherer:

  • Leaderboard

    Krankenkassenvergleich 2011