• Logo

  • Die CSS Zahnputz-App: Kinder lernen Zähneputzen

    Januar 31st, 2014 in CSS, Krankenkassen News, Versicherer

    Dass Kinder Ihre Zähne putzen, ist wichtig. Aber nahezu ebenso wichtig ist es, dass Kinder Ihre Zähne RICHTIG putzen. Wie das funktioniert, können Kinder mit einer App des Krankenversicherers CSS spielerisch lernen. Ihre Eltern lesen derweil vielleicht Tipps, was beim Zähneputzen Ihrer Kinder zu beachten ist und wie sie ihre Kinder unterstützen können.

    Spielerisch Zähneputzen lernen

    Die CSS App lädt Kinder zu einem Spiel ein, bei dem sie virtuell Zähne putzen. Wenn sie das gut machen, steigen im Spiel Blasen auf. Irgendwann erreichen diese Blasen dann Zahnteufelchen, die durch sie deformiert werden. Das bringt Punkte. Hören die Kinder mit dem Zähneputzen auf, indem sie die Zahnbürste nicht mehr bewegen, steigen die Blasen erst einmal nicht weiter und die Kinder verlieren Punkte. Und weil auch wichtig ist, wo wann beim Zähneputzen geputzt wird, zeigt die App dem spielenden Kind jederzeit an, wo es gerade putzen soll. Das Spiel läuft jeweils zwei Minuten und das Kind sammelt in dieser Zeit soviel Punkte wie möglich. Ganz nebenbei lernt es dabei, wie es seine eigenen Zähne richtig putzt. Am Ende des Spiels zeigt ihm die App einerseits, wo es bereits gut geputzt hat. Andererseits sieht es möglicherweise rote Bereiche, die ihm anzeigen, wo es künftig noch besser putzen muss. Für gutes Zähneputzen gibt es einen halben Stern und einen Goldpokal. Silberpokal-Gewinner bekommen keine Sterne und für einen Bronzepokal gibt es einen Abzug von einem halben Stern. Hat das Kind insgesamt zehn Sterne gesammelt, ist es Zahnputz-Champion.

    Technische Voraussetzung der App

    Die Css Zahnputz App existiert aktuell in der Version 1.1 (Stand: 28.01.2014) in den Sprachen Deutsch, Französisch und Italienisch und hat eine Grösse von 43,5 MB. Kompatibel ist die App mit iPhone, iPad und iPod touch, sofern das Betriebssystem iOS ab der Version 6.0 installiert wurde.

    Wie Kinder Zähne putzen sollten

    Natürlich können auch Eltern die App nutzen, um mehr übers richtige Zähneputzen zu lernen. Sie können aber auch den eher nüchternen Weg wählen und sich fürs Lesen passender Informationen entscheiden. Die gibt es beispielsweise in Form der Onlinebroschüre „Selbstverständlich Zähne putzen“, die vom „Dr. Kübler – Zentrum für Ganzheitliche Zahnmedizin“ herausgebracht wurde. Die Zahnmediziner raten in ihrer Broschüre unter anderem, das Zähneputzen mit einem Spiel zu verbinden.

    Eltern können beispielsweise während des Zähneputzens eine Geschichte erzählen oder die Zähne des Kindes mit Namen versehen, sodass erst der Piratenzahn geputzt wird, dann der Dinozahn, dann der … So wird aus einer erst einmal langweilig klingenden Handlung (Zähneputzen) bestenfalls immer wieder eine kleine Abenteuergeschichte, auf die sich die Kinder sogar freuen. Hier ist Fantasie gefragt. Eltern sollten beim Thema „Zähneputzen“ zudem einfühlsam auf ihre Kinder eingehen, aber auch konsequent und ein Vorbild sein. Wenn sich ihre Eltern nämlich nicht regelmässig die Zähne putzen, werden sich die Kinder irgendwann fragen, warum sie es denn tun sollen?

  • rechte Spalte

    Beratung oder Offerte:

    Krankenkassen Beratung / Vergleich
  • Empfohlene Versicherer:

  • Leaderboard

    Krankenkassenvergleich 2011