• Logo

  • Wandern, Schwimmen und mehr – die besten Sommer-Sportarten

    August 2nd, 2013 in CSS

    „Ist Sport im Sommer gesund?“ betitelt der Versicherer CSS einen Artikel in seinem Kundenmagazin 2/2013. Themen sind die besten Sommer-Sportarten sowie Tipps für sommerlichen Sport. Für Krankenversicherte gibt es aber nicht nur Informationen, sondern bei Bedarf auch sehr konkrete Unterstützung. Wer sich für ein Versicherungsangebot der CSS entscheidet, erhält – abhängig von der abgeschlossenen Versicherung – ein Gesundheitskonto oder ein Gesundheitskonto Bonus als Zusatz, wobei insbesondere die Variante Bonus auch finanzielle Unterstützung für eine Tätigkeit bietet, die insbesondere im Frühling und Sommer besonderen Spaß bereitet: fürs Schwimmen!

    Sport im Sommer – etwas Vorsicht ist geboten

    Im Sommer auf Sport verzichten? Auf keinen Fall! Es gibt auch keinen Grund dafür, selbst wenn der Sommer seinem Namen alle Ehre macht und sich mit grosser Hitze präsentiert. Etwas aufpassen muss man allerdings, warnt die CSS in ihrem Kundenmagazin. Je nach Sportart und Verhalten des Sportlers drohen etwa ein Wärmestau und/oder ein daraus resultierender Hitzschlag. Zittern, Erschöpfung und Übelkeit können erste Anzeichen eines Wärmestaus sein, den man mit Abkühlung und Flüssigkeit noch selbst bekämpfen kann. Kommt es zu Schwindel, Benommenheit und Bewusstseinstrübungen, könnte es sich bereits um einen beginnenden Hitzschlag handeln, bei dem man keinesfalls mehr auf ärztliche Hilfe verzichten darf.

    Die ausreichende Flüssigkeitszufuhr ist beim Sport im Sommer besonders wichtig. Laut CSS Kundenmagazin raten Sportmediziner SportlerInnen, beim sommerlichen Sport jede Viertelstunde zwei bis drei Deziliter Flüssigkeit zu trinken. Die ideale Zeit für den Sommersport liegt vor 11 und nach 18 Uhr, heißt es im Kundenmagazin. Weitere Tipps für den Sommersport: das Trainingslevel reduzieren und auf Sonnenschutz für den Körper achten. Noch mehr Tipps, die speziell für Läufer publiziert wurden, aber auch passend für andere Sportler sind, gibt das große schweizerische Laufportal Lauftipps.ch. Es rät Läufern zu passender Kopfbedeckung und Laufbekleidung, die nicht nur vor Hitze schützen, sondern auch die Wärmeabgabe des Körpers nicht behindern. Mittlerweile gibt es hier Hightech-Bekleidung, die zwar ihren Preis hat, aber zugleich so viele Vorteile (auch bei Hitze) besitzt, dass sich der Kauf besonders für ambitioniertere Hobbysportler lohnt.

    Top-Sportarten für den Sommer

    Als eine der besten Sportarten für den Sommer wird im CSS Kundenmagazin – wen wundert es – Schwimmen bezeichnet, weil der Körper hierbei automatisch abkühlt. Ebenfalls empfohlen werden Wandern (in den Bergen), weil es in den Bergen oftmals kühler ist als anderswo, sowie Velofahren und Inlineskaten, da hier Fahrtwind abkühlt. Finanzielle Unterstützung für den Sportler bietet das CSS Gesundheitskonto. „Das Gesundheitskonto umfasst spezifische Zusatzleistungen rund um das Thema Gesundheitsförderung und Prävention sowie gesundheits- und versicherungsbezogene individuelle Hilfestellungen“, schreibt die CSS selbst zu ihrem Angebot. Für schwimmende Sommersportler ist insbesondere die Option Gesundheitskonto „Bonus“ interessant, denn sie bietet unter anderem finanzielle Unterstützung für „Beiträge an Saison- und Jahresabonnemente in öffentlichen Frei- und Hallenbädern in der Schweiz“. Ob man von der CSS das Gesundheitskonto oder das Gesundheitskonto Bonus erhält, hängt von den Versicherungen ab, die man beim Versicherer abschließt.Detaillierte Informationen gibt die CSS selbst.

  • rechte Spalte

    Beratung oder Offerte:

    Krankenkassen Beratung / Vergleich
  • Empfohlene Versicherer:

  • Leaderboard

    Krankenkassenvergleich 2011