• Logo

  • CSS schreibt wieder schwarze Zahlen

    April 29th, 2011 in CSS, Krankenkassen News, Versicherer

    Für eine positive Meldung sorgt der Luzerner Krankenversicherer CSS: Nach einem Verlust im Jahr 2009 von 195.4 Millionen Franken ist der Versicherer wieder zurück in den schwarzen Zahlen. Aus dem Geschäftsjahr 2010 resultiert ein Gewinn von 10.4 Millionen Franken.

    Für die CSS war das Jahr 2010 in den Geschäftsbereichen Grundversicherung und Zusatzversicherungen ein erfolgreiches. Bei der obligatorischen Grundversicherung schloss der Versicherer mit einem Gewinn von 35.2 Millionen Franken ab. Bei den Zusatzversicherungen verdoppelte sich der Gewinn von 18.3 Millionen auf 35.9 Millionen Franken fast. Aber auch die den Bruttoprämien legte die CSS Krankenversicherung stark zu. Diese stiegen von 4.759 Milliarden vom Vorjahr auf 5.090 Milliarden Franken. Die Versicherten beanspruchten Leistungen im Wert von 4.632 Franken. Im Jahr 2009 betrugen diese 4.561 Milliarden Franken. Dank dem höheren Umsatz konnte die CSS eine Reservequote im Grundversicherungsgeschäft von 10.2 Millionen Franken (2009, 10 Millionen) bilden. Die Verwaltungskosten wurden von 5.3 Prozent auf 4.8 Prozent gesenkt.

    Weniger Grundversicherte
    Trotz eines positiven Ergebnisses bei der Grundversicherung ging der Bestand von 1.335 Millionen auf 1.308 Millionen Versicherte zurück. Rund 40 Prozent der Versicherten schlossen sich einem alternativen Versicherungsmodell (Hausarzt, HMO, Telmedizin) an. Über alles gesehen nahm aber die Zahl der Versicherten von 1.744 Millionen auf 1.780 Millionen zu.

  • rechte Spalte

    Beratung oder Offerte:

    Krankenkassen Beratung / Vergleich
  • Empfohlene Versicherer:

  • Leaderboard

    Krankenkassenvergleich 2011