• Logo

  • Prämien und Prämien-Vergünstigungen in der Krankenkasse

    Im Prinzip ist es mit der Krankenversicherung wie mit dem Kauf eines Autos, Hauses, Computers. Zwei Fragen bestimmen die Auswahl. Was bekomme ich? Was kostet mich das? Anders als die Leistungsstärke von Computern im Sortiment der Händler, sind die Leistungen der Krankenkassen jedoch zumindest bei der Grundsicherung gleich. Ein Preisvergleich lohnt sich, da die zu zahlenden Prämien sich teils deutlich voneinander unterscheiden. Wie gut, dass es das Internet gibt. Ein Prämienvergleich kann dazu beitragen, die individuell günstigste Variante der Krankenversicherung zu finden.

    Die Prämien

    Ein Bewohner der Schweiz kann sich aufgrund der Grundsicherung absolut sicher sein, die gleichen Rechte auf Gesundheitsbehandlungen zu haben wie jeder seiner schweizerischen Mitbürger. Er hat die Wahl, sich den für ihn am besten passenden Tarif an seinem persönlichen Wohnort auszusuchen. Dennoch bleiben viele Schweizer ihrer Krankenkasse treu und bisweilen fragt man sich, ob nicht etwas mehr Wechselbereitschaft der schweizerischen Wohnbevölkerung gut tun würde. Jüngst wurden die Zahlen für die durchschnittlich zu zahlenden Prämien in den einzelnen schweizerischen Kantonen veröffentlicht. Hier zeigen sich nach wie vor deutliche Unterschiede zwischen den Kantonen. Aber was ist mit den Prämien innerhalb der Kantone? Die Unterschiede zwischen den einzelnen Angeboten sind hier teils ebenfalls immens und davon kann jeder einzelne Bewohner der Schweiz profitieren. Hinzu kommen noch Möglichkeiten für vergünstigte Prämien.

    Prämienvergünstigungen

    In den Kantonen der Schweiz existieren Gesundheitszentren, die von den Krankenversicherungen betrieben werden. Um die beste Versicherung für sich herauszufinden, sollte man sich also über solche Zentren informieren, die in der Nähe des eigenen Wohnorts liegen. Findet sich ein erreichbares Zentrum, kommt das HMO-Modell zur Prämienvergünstigung in Frage. Darüber hinaus bilden frei praktizierende Ärzte Zusammenschlüsse und schliessen Verträge mit Krankenversicherungen ab. Beim IPA-Modell zur Prämienvergünstigung sucht sich der Patient seinen Arzt aus der Liste dieser Vertragspartner aus. Vor Abschluss einer Krankenversicherung wäre es also vorteilhaft, diese Zusammenschlüsse und die zur Verfügung stehenden Ärzte im jeweiligen Kanton zu kennen. Die dritte Prämienvergünstigungsmöglichkeit ist das PPO-Modell, bei dem günstige Ärzte und Spitäler bevorzugt werden. Schweizer Bürgern, die nur über ein geringes Einkommen verfügen, wird zudem von Amts wegen eine Prämienvergünstigung angeboten. Die Regelungen dafür sind von Kanton zu Kanton unterschiedlich. Im Kanton Jura werden Anträge beispielsweise über die Ausgleichskasse des Kantons abgewickelt.

  • rechte Spalte

    Beratung oder Offerte:

    Krankenkassen Beratung / Vergleich
  • Empfohlene Versicherer:

  • Leaderboard

    Krankenkassenvergleich 2011