• Logo

  • Wie und wann wechseln?

    Tipps für den Wechsel der Krankenkasse

    Manchmal ist ein Wechsel der Krankenversicherung sinnvoll. Dies kann der Fall sein, wenn ein anderer Versicherer günstigere Verträge anbietet als der aktuelle. Um das herauszufinden, lohnt sich ein gelegentlicher Versicherungsvergleich oder das Anfordern einer Offerte. Möchten Sie die bisherige Krankenkasse künden, sind sowohl für die Grundversicherung wie auch für Zusatzversicherungen Fristen und Termine zu beachten. Informieren Sie sich darüber, bevor Sie die Krankenkasse künden, um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten.

    1. Die Krankenkasse künden – Termine für die Grundversicherung
    Bevor Sie die Krankenkasse wechseln, müssen Sie Ihre Grundversicherung kündigen. Die regulären Termine dazu sind jeweils Ende Juni und Ende Dezember. Ausnahmen bilden Verträge mit erhöhter Franchise und HMO-Modellen. Hier kann die Kündigung nur zum Jahresende und frühestens nach Ablauf eines Kalenderjahres erfolgen. Ausserdem können Sie nach einer Ankündigung zur Prämienänderung die Krankenkasse künden, Termin dafür ist der 31. Dezember des laufenden Jahres.

    2. Kündigungsfristen für die Grundversicherung
    Die gesetzliche Kündigungsfrist für die Grundversicherung beträgt 3 Monate. Dieser Frist unterliegen auch Vereinbarungen über eine erhöhte Franchise oder HMO-Modelle. Bei einer Änderung der Prämie verkürzt sich die Kündigungsfrist auf 1 Monat.

    3. Die Krankenkasse künden bei Änderung der Prämie
    Die Krankenversicherung ist verpflichtet, eine Prämienänderung bis zum 30. November schriftlich mitzuteilen. Die Änderung betrifft immer das Folgejahr und wird in der Regel im Oktober bekanntgegeben. Für Ihr Kündigungsrecht ist es unerheblich, ob die Prämie angehoben oder gesenkt wird, Sie können in jedem Fall die Krankenkasse wechseln. Die schriftliche Kündigung muss bis 30. November bei der Versicherung eingegangen sein.

    4. Wirksamkeit der Kündigung
    Möchten Sie die Krankenkasse wechseln und haben zu diesem Zweck Ihre Grundversicherung gekündigt, besteht kein Anlass zur Sorge um Ihren Versicherungsschutz. Denn die Kündigung wird erst mit einer Mitteilung der neuen Krankenkasse an die bisherige wirksam, in der bestätigt wird, dass Sie ab sofort dort versichert sind. Bis dahin bleibt Ihr Versicherungsschutz erhalten.

    5. Die Kündigung von Zusatzversicherungen
    Die Termine und Fristen für die Kündigung von Zusatzversicherungen sind nicht zwingend vorgegeben. Bestimmungen darüber finden sich in den jeweiligen Allgemeinen Versicherungsbedingungen, welche Ihrem Vertrag zugrunde liegen. Informieren Sie sich darüber, bevor Sie die Krankenkasse wechseln.

    6. Im Schadensfall die Krankenkasse künden
    Bei Zusatzversicherungen hat sowohl die Versicherung wie auch der Versicherte beim Eintritt eines Schadensfalls ein Kündigungsrecht. Dieses kann durch die AVB ausgeschlossen werden. Kommt es im Falle eines Schadens durch die Krankenversicherung zur Kündigung, können Sie die Krankenkasse wechseln.

    7. Ohne Risiko die Krankenkasse wechseln
    Um einen lückenlosen Schutz durch Ihre Zusatzversicherung zu gewährleisten, sollten Sie vor der Kündigung sicherstellen, dass Ihr Antrag von einer anderen Krankenkasse angenommen wird. Vergleichen Sie rechtzeitig verschiedene Versicherungen und holen Offerten ein, bevor Sie die Krankenkasse künden.

    8. Wie muss die Kündigung erfolgen?
    Die Krankenkasse künden bedarf der Schriftform. Die Kündigung muss unter Berücksichtigung der geltenden Termine und Fristen erfolgen. Bei einer Kündigungsfrist von 3 Monaten zum 31. Dezember muss die Kündigung also spätestens am 30. September bei der Versicherung eingegangen sein. Sicherheitshalber sollten Sie diese per Einschreiben versenden.

    Tags: , , , ,

    Diesen Artikel weiterempfehlen / merken:
    • Print
    • Digg
    • del.icio.us
    • Facebook
    • Google Bookmarks
    • Add to favorites
    • email
    • LinkedIn
    • Live
    • MisterWong
    • PDF
    • RSS
    • Twitter
  • rechte Spalte

    Beratung oder Offerte:

    Krankenkassen Beratung / Vergleich
  • Empfohlene Versicherer:

  • Leaderboard

    Krankenkassenvergleich 2011